Winterwanderung Abtswind

 

Gemeindespaziergang zwischen den Jahren.

(aus dem Amtsblatt)

Nachdem die ehemalige Hasenjagd in den Weinbergen vor mehreren Jahren zum einen wegen damaligen Mangel an jagdbaren Hasen, zum einen aus Sicherheitsgründen gestrichen wurde, sollte aber dennoch die gute alte Tradition nach den weihnachtlichen Fest- ( Fress) Tagen sich gemeinsam zu bewegen aufrecht erhalten werden. So organisiert seitdem die Jagdgenossenschaft Abtswind in Zusammenarbeit mit der Gemeinde eine Winterwanderung, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Am Tag vor Silvester war es wieder soweit und so machten sich annähernd hundert Abtswinder unterschiedlichsten Alters auf den Weg. Um die Wanderung auch für Senioren und Kinder möglich zu machen, gings erst mal mit dem vollbesetzten Gelenkbus Richtung Rehweiler bis fast an die Gemarkungsgrenze. Hier begrüßte der Vorstand Herrmann Höfer alle Wanderer und wies auf den geplanten Verlauf hin. In diesem Jahr wurde ein Waldweg erkundet, den die Gemeinde im Jahr 2016 saniert hat, jedes Jahr sollen so die Bürger etwas begutachten und überprüfen können, was die Gemeinde mit Ihren Steuern so anstellt. Von der Fuchsstatt gings dann weiter über den Sommerrangen, Vogelherd und Mönchswald zum Frankenblick, wo sich bei kaltem Wetter aber strahlendem Sonnenschein ein herrlicher Blick auf Abtswind und das umliegende Frankenland bot. Zu den einzelnen Stationen gab es von Höfer und Bürgermeister Jürgen Schulz jeweils einige Erläuterungen. Unterbrochen war diese schöne Wanderung nur durch den traditionellen Glühweintreff mit selbst gebackenen Lebkuchen und Ulmern, der in bewährter Weise wieder von der Winzerfamilie Elflein organisiert wurde. Der Ausklang wurde wie immer im Haus des Gastes bei Wurscht und Bier, oder vorzugsweise auch Schoppen begangen.

Fotos: Gerhard Krämer & Rudi Weikert

WinterWanderung_20161230_131633 WinterWanderung_IMG_2415 WinterWanderung_IMG_2421

WinterWanderung_20161230_151323